Hausgeburt

 

Hebammenpraxis Bauchgefühl

 

Wir sind froh, dass wir Ihnen seit Juli 2016 wieder die Möglichkeit geben können, Ihr Kind im häuslichen Umfeld zur Welt zu bringen.

Vielleicht haben Sie sich schon einmal mit dem Gedanken befasst, können sich aber noch nicht genau vorstellen wie diese Geburtsumgebung aussieht und ob es für Sie in Frage kommt. Gerade die Vor- und Nachteile in der eigenen Situation persönlich abzuwägen ist enorm wichtig.
Wir als Hebammen stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Seite und können Ihnen vielleicht bei dieser persönlichen Entscheidung helfen.

Ein enormer Vorteil der Hausgeburt ist es, dass Sie selbst die vertraute Umgebung bestimmen, in denen die Geburt stattfindet und die Hebamme bei Ihnen zu Gast ist. Sie können sich bewegen wie und wo Sie möchten. Sie können essen, trinken oder ein Bad nehmen - alles wonach Ihnen zumute ist und was Ihnen gut tut. Auch die Menschen, die Ihnen nahestehen können dabei sein, ohne dass Sie irgendwen um Erlaubnis bitten müssen.
Des Weiteren dürfen Sie nach der Geburt mit Ihrem Kind in Ihrem Bett liegen bleiben und sich in Ihrem zu Hause in Ruhe erholen.

Aber auch die Nachteile müssen bedacht werden: Eingeschränkte Schmerzmittelgabe und die Möglichkeit, dass eine Hausgeburt bei eintretenden Schwierigkeiten vielleicht abgebrochen werden muss.

Die Kosten für die außerklinische Geburt wird von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen und auch die Rufbereitschaftspauschale (3 Wochen vor, bis 2 Wochen nach ET) wird zum Großteil von den meisten Kassen erstattet. Weitere Infos erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.

Vielleicht denken Sie gemeinsam mit Ihrem Partner noch einmal in Ruhe über diese Möglichkeit nach.


Bei Fragen stehen wir Ihnen als Hebammen natürlich sehr gerne zur Verfügung. Wir sind durch stetige Fortbildungen auf alle Eventualitäten vorbereitet und haben immer alle benötigten Utensilien dabei.